Fische02
Dreamkoi
Fische02

DER FILTER

Zum Filter eines Teiches oder Halterungsbeckens ist generell zu sagen, dass es sehr viele vorgefertigte Filter gibt (wie z.B: 3-5-Kammer Filter, Patronenfilter, Trommelfilter, Beadfilter, etc. Ein Filter sollte eine sauberes und gesundes Wasser garantieren ohne dass man täglich mehrere Stunden damit verbringt diesen zu reinigen und/ oder aus- und einzuräumen. Sobald der Reinigungsaufwand mehrere Stunden in der Woche bzw. täglich beträgt und das Ausgangsprodukt nicht stimmt, ist der Filter nicht der richtige und sollte umgebaut werden. Generell sollte ein Filter mit mindestens zwei Kammern ausgestattet sein (Vorfilter/ Biofilter). Diese Kammern sollten einzeln zu entleeren sein, durch geeignete Schieber. So kann man den Vorfilter reinigen ohne den Biofilter zu stören. Ein kurzes „Abschlämmen“ mit einem Zugschieber einmal täglich bzw. wöchentlich beim Vorfilter sollte ausreichen. Beim Biofilter sollte ein „Abschlämmen einmal im Monat ausreichen. Das reinigen sollte immer mit Teichwasser geschehen und der Wasserverlust mit Frischwasser aufgefüllt werden. Der Pflegeaufwand in der Woche sollte keine Stunde betragen und Sie haben so mehr Zeit für die Fische. Ein Filter der Marke „Eigenbau“ sollte berechnet werden mit folgenden Faktoren: 1. Wie viel Wasser habe ich? 2. Wie viel Fische will ich da einsetzen? 3. Wie groß sind die Fische? 4. Wie viel will ich täglich füttern? 5. Wie sind die Umweltbedingungen? Der Filter sollte auch bezahlbar bleiben. Er darf auch „überdimensioniert“ sein.

Unser neuer Teich wird gefiltert durch jeweils zwei Filterkombinationen aus:

1. Vortex von 125 cm Durchmesser und einer Tiefe von 120cm – der Überlauf geht durch ein Edelstahlsieb und dann über ein 160mm Rohr zur Biokammer.

2. Biokammer von 200cm Länge -100cm Breite und 110cm Tiefe bestückt mit 100 lfdm Schaumstoffpatronen.

3. Klarwasserkammer von 50cm Länge- 100cm Breite und 110cm Tiefe.

4. Jeder Filter wird gespeist durch einen Bodenablauf und einen Skimmer.

5. Jeder Skimmer und/oder Bodenablauf ist mit einem Schieber ausgestattet.

6. Jedes Filterteil kann separat entschlammt werden durch Schieber.

7. Jede Klarwasserkammer wird durch Sauerstoffkonzentrator über einen Sauerstoffstab von 100cm Länge mit Sauerstoff versorgt.

8. Nach jeder Klarwasserkammer wird das Wasser durch zwei UV-Lampen  von jeweils 55Watt gepumpt.

9. An dem vorderen Filter kommt nach den UV-Lampen der Wärmetauscher der von der Zentralheizung des Hauses gespeist wird.

10. Alle Komponenten sind so eingebaut, dass sie über Schieber einzeln ausgewechselt werden können, ohne dass der Teich und/oder der Filter abgestellt werden muss

11. Alle elektrischen Komponenten werden in einer leicht zugänglichen Unterverteilung über einen Sicherungsautomaten einzeln geschaltet.

12. Das Teichvolumen wird in 3,5 Stunden einmal umgewälzt.

13. Ein separater Pflanzenfilter ist den Filtern  nachgeschaltet. Dieser Pflanzenfilter ist bestückt mit einer Vielzahl von Pflanzen.

14. Zusätzlich wird der Teich mit zwei Schwimminseln von jeweils circa 3qm bestückt. Auf jeden Quadratmeter werden 10 Repositionspflanzen „gepflanzt“.

15. Diese 60 Spezialpflanzen entziehen dem Teich das anfallende Nitrat.

 

 

HomeAktuelle NewsFischeFotogalerieDer Koi | Filterbau | Bilder GeschäftTeich&FilterbauGeb.KundenteicheGartenimpressionMail&Adresse |